Studium

Das Studium Mechatronik trinational ist ein einzigartiges, generalistisches und interdisziplinäres Studium. Es umfasst drei Disziplinen  und findet in drei Ländern an drei Hochschulen statt.

Dank umfangreicher Industriephasen steht das Studium Mechatronik trinational auch gymnasialen Maturandinnen und Maturanden ohne vorgängiges Praktikum offen.

Studieninteressierte

Sie interessieren sich für das Studium Mechatronik trinational? Auf unserer Website finden Sie eine Reihe von Informationen zu diesem einzigartigen Studium. Gerne können Sie sich auch ein eigenes Bild vom Studium Mechatronik trinational vor Ort in Muttenz machen. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Schnuppertag und kommen Sie frühzeitig und unverbindlich bei uns vorbei!

Trinat Live!

Um das Studium Mechatronik trinational herum hat sich eine “Online-Community” gebildet (Facebookgruppe “Mechatronik trinational”, Youtube-Kanäle). Der Studiengang Mechatronik trinational wird darüber hinaus des Öfteren von den Medien (z.B. Zeitungen, Fernsehen, Radio) aufgegriffen.

Wirtschaftspartner

Der Studiengang Mechatronik trinational bildet Ingenieure im Fachgebiet Mechatronik aus, die darüber hinaus mehrsprachig  und interkulturell ausgebildet sind. Sind Sie an einer Kooperation ( Praktika etc) mit unseren Studierenden interessiert? Dann nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit Herrn Prof. Dr. Robert Alard auf.

Alumni

Der Studiengang Mechatronik trinational existiert seit 1997. Seitdem haben wir mehrere hundert Ingenieure ausbilden dürfen. Um den Studiengang Mechatronik trinational herum hat sich ein Ehemaligenverein, die FT Alumni, gebildet.
Die FT Alumni vereint ehemaligen trinationalen Studierenden.

Kontakt

Kontakt

Bei Fragen zur Zulassung, Anmeldung zum Studium sowie zu Schnuppertagen wenden Sie sich bitte an die Assistentin der Studiengangleitung Mechatronik trinational (FHNW; CH):

Frau Jacqueline Ebener
Email: jacqueline.ebener@fhnw.ch

 

mechatronik-trinational-fhnw
Broschüre zum Bachelor-Studiengang
Mechatronik trinational

PDF-Download [PDF, 984KB]